Wohnen und Arbeiten - WundA

Seit Februar 2015 bietet das Karl-Lemmermann-Haus in Kooperation mit der Pro Beruf GmbH das Projekt WundA an.



Das Projekt wendet sich an junge (langzeitarbeitslose) Männer und Frauen im Alter von 18 bis 25 Jahren, die wohnungslos sind oder in prekären Wohnsituationen leben. Neben dem Wohnangebot in dezentralen Wohngruppen im Stadtgebiet und Garbsen steht die verbindliche Teilnahme an der Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme im Mittelpunkt. Das Projekt ist in der Leinstraße, direkt neben der Markthalle, untergebracht. Hier bieten wir neben einer offenen Wohnungsnotfallberatung für junge Menschen (18-24 Jahre), den Büro- und Maßnahme Räumen auch zwei Übergangswohnplätze sowie einen Notschlafplatz an. Die ambulante Nachbetreuung bietet ergänzende Hilfen der Wohnbegleitung sowie zur Ausbildungs- und Arbeitsbegleitung. Wir freuen uns, mit dem zunächst auf drei Jahre angelegten Projekt WundA nicht nur eine bessere Unterbringung für junge Menschen, sondern vor allem auch das Angebot von Beschäftigung und Qualifizierung wieder aufnehmen zu können. Wir freuen uns, dass das ursprünglich auf drei Jahre befristete Projekt auf Grund seines großen Erfolges im Sommer 2017 um weitere drei Jahre bis 2021 verlängert wurde.

Kontakt:
Wohnen und Arbeiten (WundA)

Leinstr. 18

30159 Hannover

Tel.: (0511) 270 414 70
wunda@pro-beruf.de

Download Projektflyer

Das Projekt WundA wird im Auftrag der Region Hannover und des Jobcenters der Region Hannover durchgeführt.