Schöner Wohnen

Im Oktober 2006 hat das Karl-Lemmermann-Haus, initiiert von der Tageswohnung Treffpunkt, ein neues Projekt in Kooperation mit dem Bezirksrat Linden gestartet.

Worum es geht?
Vielen Menschen ist es aufgrund verschiedener Hemmnisse nicht möglich ihr Lebensumfeld, hier insbesondere die eigene Wohnung, in Ordnung zu halten. Fehlendes handwerkliches Geschick, der Blick für das Einfache aber Notwendige, fehlende finanzielle Mittel, keine Unterstützung oder fehlendes Know-how führen manchmal von einem kleinen Defekt zu einer mittelprächtigen Katastrophe.

Das Projekt richtet sich an ehemals wohnungslose Menschen, die Probleme oder Unsicherheiten bei der Herrichtung ihrer Wohnung haben und allen, die von eventueller Wohnungslosigkeit, Räumung oder Kündigung bedroht sind und sich beim Erhalt des Mietverhältnisses nicht aus eigener Kraft helfen können.

Hier schafft die Tageswohnung Treffpunkt in Zusammenarbeit mit einem Handwerker des Karl-Lemmermann-Hauses Abhilfe: Menschen mit einem „häuslichen“ Problem wird durch das Projekt Hilfe zur Selbsthilfe geboten. Die Interessenten melden sich in der Tageswohnung und unter Anleitung des Handwerkers wird das Problem behoben. Unterstützt wird der Handwerker durch zwei Klienten, die das Projekt als Maßnahme zur Tagesstrukturierung nutzen.

Das Projekt „Schöner Wohnen“ musste nach einem Jahr leider wieder beendet werden, da die finanziellen Mittel für eine Fortführung des Projektes fehlten.