Aktuelles

September 2017
Putzaktion auf dem Schünemannplatz

Bei herrlichem Herbstwetter haben wir gemeinsam mit einigen Platznutzern den Schünemannplatz geputzt. Der Schünemannplatz wird zwar regelmäßig gereinigt, aber Kronkorken und kleine Flaschen bleiben doch oft liegen und führen dazu, dass der Platz an einigen Ecken schmuddelig wirkt. Da viele Platznutzer den Schünemannplatz als ihr zweites Wohn-zimmer bezeichnen, kam allen gemeinsam die Idee den Platz durch eine intensive Reinigung zu verschönern. Die Aktion hat Spaß gemacht und war erfolgreich.



Im Anschluss an die Aktion haben sich alle Helferinnen und Helfer mit Brötchen und Kuchen für die getane Arbeit belohnt. Der Platz sieht einladender aus und auch Passanten und Anwohner, die die Aktion beobachtet haben, freuen sich über den sauberen Platz und alle Platznutzer können ihr „sauberes Wohnzimmer“ nun gemeinsam bei gutem Herbstwetter genießen. Da die Aktion so erfolgreich war, planen wir für das Frühjahr einen Frühjahrsputz auf dem Schünemannplatz.









August 2017
Sommergottesdienst im KLH

„Wäre alles okay, wäre ich nicht hier“ – diesen Satz von einem unserer Haus- bewohner wählte Pastorin Bernhardt zum Motto für den diesjährigen Gottesdienst der St. Thomas Gemeinde in unserem Garten. Wir würden uns freuen, wenn Sie am Sonntag, den 27. August um 11.00 Uhr diesen Gottesdienst mit uns feiern.

Im Anschluss steht wie immer Kaffee und Kuchen bereit.

(Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de)



August 2017
Einladung zum Sommerfest 2017

Wir laden alle Nachbarn, Freunde und Interessierten ganz herzlich zum Sommerfest des KLH am Donnerstag, den 24. August 2017 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein. Wie gewohnt erwarten Sie viele kulinarische Leckereien. Für gute Unterhaltung sorgen der Jongleur Christian, unterschiedliche Angebote für Kinder und die große Tombola. Während der Feier gibt es viele Möglichkeiten sich über das Angebot des KLH zu informieren und auszutauschen.

Wir freuen uns auf Sie!



Juni 2017
Politik trifft soziale Arbeit

Im Rahmen ihres Wahlkampfs zur bevorstehenden Bundestagswahl besuchte Yasmin Fahimi gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Andreas Markurth sowie den SPD Fraktionsmitgliedern Sophie Bergmann und Angelika Walther das KLH, um sich über unsere Einrichtungen und Angebote zu informieren. Und wenn man mit Frau Fahimi schon einmal eine sehr engagierte Staatssekretärin des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Hause hat ist es eigentlich klar, dass es darüber hinaus auch eine ganze Reihe weiterer spannender Themen wie z.B. den sozialen Wohnungsbau und die Ausgrenzung von sozial benachteiligten Menschen zu diskutieren gab.

(Photo: Fabian Schrum)



April 2017
Wechsel im Team der Ambulanten Dienste

Zum 30. März ist Frau Annette Lorenzen aus dem KLH ausgeschieden. Wir möchte uns auch an dieser Stelle für sehr erfolgreiche Arbeit bedanken und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Ihre Stelle in der Mobilen Wohnbegleitung übernahm im März die Sozialpädagogin Lieke Jansen, die sich zuvor schon im FSJ hervorragend eingearbeitet hatte.

Als weitere Verstärkung in der Mobilen Wohnbegleitung, aber auch in den Projekten auf öffentlichen Plätzen, konnten wir zum 01.04. die Sozialpädagogin Theresa Gomber gewinnen. Damit ist das Team der Ambulanten Dienste neben Karsten Kniep, Bernhard Volkmann und dem ehrenamtlichen Büro-Manager Daniel Kurth wieder top besetzt!



November 2016
Freiwilligendienste im KLH

Zum 1. Oktober konnten wir gleich zwei Freiwillige im KLH begrüßen:
Frau Lieke Jansen, frisch ausgebildete Sozialarbeiterin aus den Niederlanden, möchte ihre beruflichen Kenntnisse für die Arbeit in Deutschland im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) vertiefen. Und Herr Radouan Kadrane absolviert ein Jahr Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sonderprogramm für geflüchtete Menschen des Diakonischen Werks in Niedersachsen. Wir freuen uns auf die neuen Kollegen, auf die Verstärkung in den Teams und sicher auch viele neue Impulse für unsere Arbeit.



Oktober 2016
Evaluation der Situation am Weißekreuzplatz

Nachdem sich Beschwerden von Anwohnern und Gewerbetreibenden gehäuft haben, wurde in der Presse in der jüngsten Vergangenheit sehr intensiv über die Situation am Weißekreuzplatz berichtet. Um ein objektives Bild der Platzsituation zu erhalten, hat die Stadt Hannover das Karl-Lemmermann-Haus beauftragt eine Evaluation auf dem Platz durchzuführen. Seit Oktober beobachten Mitarbeiterinnen des Karl-Lemmermann-Hauses den Platz, um eine objektive Bewertung der Lage auf dem Platz vornehmen zu können. Erste Ergebnisse sind für Ende Januar 2016 geplant.



September 2016
PÖH Polen-Urlaub 2016

Sommer, Sonne, Strand und mehr…

Unter diesem Motto brachen Anfang September 5 Bewohner des Paul-Oehlkers-Hauses gemeinsam mit zwei Kolleginnen Richtung Swinemünde in Polen auf.
Wir reisten mit dem Zug an, um den Bewohnern zu zeigen, dass sie auch mit geringen finanziellen Mitteln am kulturellen Leben teilhaben können. Nach ca. siebenstündiger Fahrt erreichten wir unser Ziel.



Diese fünftägige Reise außerhalb der geschützten Einrichtung und gewohnten Umgebung, hat den Bewohnern die Möglichkeit geboten, ihre individuelle Suchtmittelfreiheit zu erproben und sich dabei gegenseitig zu stärken. Da wir in Ferienwohnungen wohnten, kümmerten wir uns selbständig um die Verpflegung und unternahmen mehrere Gruppenausflüge wie eine Fahrradtour, eine Bootsfahrt und die Besichtigung eines Freilichtmuseums. Hierbei wurde immer wieder die Stärkung der Gemeinschaft erprobt und zugleich das Selbstvertrauen und die Selbstverantwortung der Bewohner gesteigert.
Wir bedanken uns bei dem Diakonischen Werk in Niedersachsen für die finanzielle Unterstützung.









September 2016
Verstärkung im Team der Tageswohnung

Wir freuen uns, dass wir zum 1. September Jens Wirtjes als Verstärkung für das Sozialpädagogenteam der Tageswohnung gewinnen konnten. Die Besucherzahlen stiegen zuletzt stetig an und es wurde deutlich, dass immer mehr Menschen neben den Basisangeboten der Tageswohnung um Beratung und Unterstützung nachfragen. Herr Wirtjes bringt seine Erfahrung neben der halben Stelle in der Tageswohung auch in den Ambulanten Hilfen in unserem Büro am Wullanger 1 ein.



August 2016
Wechsel in der Projektkoordination

Nach über 25 Jahren verlässt uns Sabine Schneekloth um sich noch einmal neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit, in der sie die Angebote des KLH und des PÖH maßgeblich mit gestaltet hat und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.
Ihre Aufgaben als Projektkoordinatorin übernimmt ab dem 1. August 2016 Frau Claudia Taube, die wir herzlich in unserem Team begrüßen.



Juli 2016
Einladung zum Sommerfest 2016

Am Donnerstag, den 18. August ist es wieder soweit:
Von 15.00 bis 18.00 Uhr feiern wir unser Sommerfest zu dem wir alle Nachbarn, Freunde und Partner ganz herzlich in unseren Garten einladen. Nach langer Zeit ist unser Freund Piccolo mal wieder dabei, um uns mit mit Clownerei und Pantomime zu unterhalten, und drumherum gibt es wie immer eine Hüpfburg und allerlei andere Aktionen für Kinder, viel Leckeres vom Grill (auch vegetarisch), ein großes Kuchenbuffet und eine noch größere Tombola – ein bunter Nachmittag, bei dem wir Sie auch gern über das KLH und unsere Angebote informieren.









Juli 2016
Sommer-Gottesdienst im KLH

Auch in diesem Jahr lädt die St. Thomas Gemeinde zu einem Sommer Gottesdienst die Gemeinde und alle Interessierten in den Garten des Karl-Lemmermann-Hauses ein.
„Is‘ ja nicht für immer“ ist das Thema am Sonntag, den 14. August um 11.00 Uhr, zu dem sich Pastorin Bernhardt in einem ihrer Gespräche mit Hausbewohnern inspirieren ließ. Lassen wir uns überraschen, wohin dieser Gedanke führt. Im Anschluss gibt es natürlich wieder reichlich Kaffee, Tee und Kuchen. Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind.



Februar 2016
Ersthelferkurs für Hausbewohner

„Schnelles beherztes Handeln kann Leben retten!“ Damit man im Notfall weiß wie das geht haben neun Bewohner des Karl-Lemmermann-Hauses ihr Wissen rund um Erste Hilfe aufgefrischt. Es wurde beatmet, Herz-Druck-Massage geübt, das Ansprechen von Patienten und Einbinden von Helfern ausprobiert, wilde (künstliche) Wunden versorgt und ein Defibrillator ausprobiert. Neben dem vielen Nützlichen, das die Teilnehmer gelernt haben, hatten sie vor allem viel Spaß! Vielen Dank an Frau Iaccariono vom ASB!






November 2015
Fahrt nach Berlin unter dem Motto „Die historische Bedeutung der Hauptstadt“

In der täglichen Arbeit ist es uns ein wichtiges Anliegen, Menschen dazu zu befähigen, sich ihrer Teilhabechancen bewusst zu werden und neue Partizipationsmöglichkeiten in der Gesellschaft zu entwickeln.
Gemeinsam mit einigen Bewohnern haben wir eine fünftägige Reise nach Berlin geplant und vorbereitet. Besondere Schwerpunkte waren Demokratie, Antisemitismus und Geschichte, was in bedeutsamen Museen, an historischen und gegenwärtigen wichtigen Standorten für uns erlebbar wurde. Vielen Dank an das Diakonische Werk in Niedersachsen für die finanzielle Unterstützung!



September 2015
Jubiläumsnachlese

Trotz des schlechten Wetterberichts gab es nur am Vormittag ein wenig Regen, was überhaupt nicht störte. An die hundert Besucher/innen standen im großen Festzelt und lauschten gespannt Prof. Negts Vortrag über die Ursachen und Interessen von/an Armut in unserem reichen Land. Nach einer lebhaften Diskussion sprachen zwei Bewohner des KLH über das gleiche Thema – aus ihrer Erfahrungsperspektive. Danach schien die Sonne, es erklang romantische Musik und das „Duo DelicARTe“ zeigte atemberaubende Artistik, es wurde gegessen und geplaudert bis die obligatorische Tombola die Feier beendete.



August 2015
60 Jahre Karl-Lemmermann-Haus -
Jubiläumsfeier und Sommerfest


Zum 60jährigen Vereinsjubiläum wird unser Sommerfest am Donnerstag, den 3. September in diesem Jahr ein wenig größer als gewohnt. Die Feier beginnt bereits um 10.00 Uhr mit einem Empfang, Posaunenchor und leckeren Snacks. Um 11.00 Uhr hören wir einen Vortrag des bekannten Soziologen Oskar Negt zum Thema „Armut in einem reichen Land“.
Ab 12.30 Uhr gibt es vielerlei Spezereien vom Grill und Salate, später Kaffee und ein großes Kuchen-Buffet. Neben einigen Aktionen für Kinder präsentieren wir Ihnen in diesem Jahr Akrobatik und Steptanz mit dem Duo DelicARTe, eine Foto-Ausstellung und zauberhafte Live Musik. Und am Ende, gegen 17.15 Uhr, verlosen wir natürlich wieder unsere alljährliche große Tombola mit vielen tollen Gewinnen. Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind!



Juni 2015
Das Projekt WundA -
Wohnen und Arbeiten für junge Erwachsene


Seit Februar des Jahres läuft das Projekt WundA in Kooperation der Pro Beruf GmbH mit dem KLH.

Das Projekt wendet sich an junge (langzeitarbeitslose) Männer und Frauen im Alter von 18 bis unter 25 Jahren, die wohnungslos sind oder in prekären Wohnsituationen leben. Neben dem Wohnangebot in dezentralen Wohngruppen im Stadtgebiet und Garbsen steht die verbindliche Teilnahme an der Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme im Mittelpunkt. Das Projekt ist in der Leinstraße, direkt neben der Markthalle, untergebracht. Hier bieten wir neben einer offenen Wohnungsnotfallberatung für junge Menschen (18-24 Jahre), den Büro- und Maßnahmeräumen auch zwei Übergangswohnplätze sowie einen Notfallschlafplatz an. Die ambulante Nachbetreuung bietet ergänzende Hilfen der Wohnbegleitung sowie zur Ausbildungs- und Arbeitsbegleitung. Wir freuen uns, mit dem zunächst auf drei Jahre angelegten Projekt WundA nicht nur eine bessere Unterbringung für junge Menschen, sondern vor allem auch das Angebot von Beschäftigung und Qualifizierung wieder aufnehmen zu können.

Kontakt:
Wohnen und Arbeiten (WundA)
Leinstr. 18
30159 Hannover
Tel.: (0511) 270 414 70
wunda@pro-beruf.de



















April 2015
Wechsel in der stationären Hilfe

Der Generationswechsel im KLH geht weiter voran: Nachdem er die Entwicklung des KLH fast 34 Jahren tatkräftig unterstützt hat verlässt uns der Kollege Klaus Glowienka in den wohlverdienten Ruhestand.

Seine Arbeit in der Integrationshilfe von KLH und PÖH übernimmt fortan Frau Franziska Stube, die mit einem kleineren Stundenanteil auch das Team in den Projekten auf öffentlichen Plätzen verstärkt.



Januar 2015
Kochprojekt mit Studentinnen der Hochschule Hannover

Seit Anfang Januar findet regelmäßig jeden Montag von 14.00-17.00 Uhr ein gemeinsames Kochen unter den Hausbewohnern aus den unterschiedlichen Wohnbereichen und vier Studentinnen der Sozialen Arbeit statt. Es wird zuerst gemeinsam eingekauft um sich dann zum gemeinsamen Kochen bei warmen Kaffee in einer der Gemeinschaftsküchen zu versammeln. Beim Verzehr des bislang immer sehr leckeren Essens werden jedes Mal für die kommende Woche neue Kochideen gesammelt.
Das Projekt wird innerhalb der nächsten Wochen auf kostengünstige Freizeitaktivitäten erweitert.



Oktober 2014
Zusammenarbeit zwischen dem Mannigfaltig e.V.



„Jungen und Männer stärken“ ist das erklärte Ziel des Vereins Mannigfaltig e.V. Institut für Jungen- Männerarbeit. Wir freuen uns, dass wir diesbezüglich den Bewohnern ein besonderes Angebot machen konnten. Im Hause des KLH‘s führten die Kollegen mit sechs Teilnehmern einen Selbstbehauptungskurs durch. Die Entdeckung eigener Ressourcen, die Sensibilisierung für die eigenen und des Anderen Grenzen, waren unter anderem Themen, welche mit verschiedensten gruppenpädagogische Instrumenten erarbeitet und reflektiert wurden. Wir danken Mannigfaltig e.V. für eine tolle Zusammenarbeit!



Oktober 2014
Internet Zugang für Hausbewohner

Da inzwischen schon viele unserer Klienten über einen eigenen PC oder ein Smartphone verfügen kamen wir nun einer häufig geäußerten Bitte nach und bieten seit dem 1. Oktober einen kostenlosen Interzugang über WLAN an. Für Klienten ohne eigenen PC stehen in allen Gemeinschaftsbereichen, wie schon im PÖH oder in der Tageswohnung, Computer des KLH zum Arbeiten und Surfen zur Verfügung.





Juni 2014
Einladung zum Sommerfest

Zweimal mussten wir den Termin verschieben, jetzt steht er endgültig fest: Am Dienstag, den 29. Juli steigt von 15 – 18.00 Uhr unser alljährliches KLH Sommerfest. Es gibt wie immer lecker Kuchen, Gegrilltes und Salate, Kinderaktionen und unsere große Tombola. Besonderes Interesse gilt diesmal sicher FrankundFrank mit ihrer Jonglage und Comedy. Ob unsere Mitarbeiterband, die Lemmy-Family, wieder auftritt, stand indes bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Kommen Sie vorbei und schauen Sie selbst. Wir freuen uns auf Sie.



Juni 2014
Projekt am Raschplatz

Im Juni ist das KLH beauftragt worden, an einer Verbesserung der Situation am Raschplatz und demm benachbarten ZOB zu arbeiten, nachdem in der letzten Zeit immer wieder über Störungen berichtet wurde. Ziel ist es dabei nicht, bestimmte Nutzergruppen zu vertreiben, sondern darauf hinzuwirken, eine weitgehend störungsfreie und einvernehmliche Nutzung durch alle Besucher zu ermöglichen. Dies ist gerade an einem so zentralen Platz einer Großstadt kein leichtes Unterfangen. Für den Erfolg des Projekts hoffen wir auf eine gute Zusammenarbeit mit den bereits vor Ort tätigen Einrichtungen.

Das Projekt in der Limmerstraße und am Küchengarten, das dort mit gleicher Zielsetzung bereits zu einer deutlichen Entspannung beigetragen hat, wurde verlängert bis Oktober 2014.



Juni 2014
KLH – Ambulante Dienste

Nachdem es mit den neuen Projekten und Mitarbeitenden im KLH langsam etwas eng wurde freuen wir uns, dass wir in unmittelbarer Nachbarschaft ein zusätzliches Außenbüro für unsere ambulanten Dienste anmieten konnten. In diesem Büro, im Wullanger 1 / Ecke Bartold-Knaust-Straße sind nun die Kolleginnen und Kollegen der Nachgehenden Hilfe und der Mobilen Wohnbegleitung zu erreichen, zwei Dienste, die sich inhaltlich und personell sehr gut ergänzen. Auch wenn das Haus von außen leider noch nicht ganz fertig ist, wollen wir die neuen Räume mit einer kleinen Feier am Mittwoch, den 9. Juli um 10.00 Uhr offiziell einweihen. Vielen haben Sie Lust vorbeizuschauen, wir würden uns freuen!



Juni 2014
Gottesdienst im KLH

Es ist schon eine schöne Tradition, dass die benachbarte St. Thomas Gemeinde in jedem Sommer einen Gottesdienst im Garten des Karl-Lemmermann-Hauses feiert. Passend zu unserem Garten steht er in diesem Jahr unter dem Motto: Die Farben des Lebens.“ Diese Farben zu genießen möchten wir nicht nur die Gemeindemitglieder, sondern alle Freunde unseres Hauses hiermit herzlich einladen.



Januar 2014
Mobile Wohnbegleitung-Plus

Seit dem 1. Januar 2014 führt das KLH im Auftrag der Region Hannover „Mobile Wohnbegleitung – Plus durch. Das zunächst für zwei Jahre befristete Modellprojekt bietet Hilfen zum Wohnungserhalt für Mieter und Vermieter sowie Hilfen zur Vermittlung in eine eigene Wohnung für Menschen, die in einer städtischen Unterkunft leben. Wir freuen uns, dass wir für die „MoWo-Plus“ mit Annette Lorenzen und Anna Winter zwei in diesem Bereich erfahrene und engagierte Sozialpädagoginnen gewinnen konnten. Mehr über unsere Mobile Wohnbegleitung erfahren Sie in der Rubrik „Projekte“.



Dezember 2013
Abschied von der BQM-U25

Nach mehr als acht Jahren müssen wir zum Jahresende unsere Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme für junge Erwachsene einstellen. Leider wurden uns für die letzten Maßnahmen nicht mehr ausreichend Teilnehmer/innen zugewiesen, dabei ist der Bedarf offensichtlich weiter vorhanden - wenn auch die Zahl der Arbeitslosen deutlich zurückgegangen ist, gibt es gerade bei den jungen Erwachsenen noch immer viele, die keinen Zugang zu Arbeit, Ausbildung oder Beschäftigungsmaßnahmen finden.



November 2013
Kunst und Arbeiten mit Ton im Treffpunkt

Gerade erst haben sich Besucherinnen und Besucher der Tageswohnung Treffpunkt mit eigenen künstlerischen Werken erfolgreich am Projekt „Armut? Das ist doch keine Kunst!“ beteiligt – ihre Kleinen Kostbarkeiten sind noch bis zum 10.11. in der benachbarten Galerie „konnektor“ ausgestellt - da geht es schon wieder um Kreatives.

Im November kann jede/r die/der mag täglich (mo. – fr.) in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr im Treffpunkt mit Ton arbeiten. Für den Ton, und auf Wunsch auch für eine Anleitung, sorgt der Bildhauer Dieter Homeyer. Einige Objekte sind bereits entstanden. Vielleicht haben Sie Lust mitzumachen und schauen mal vorbei.



September 2013
Jubiläum im Treffpunkt und Einweihung der neuen Räume

25 Jahre Tageswohnung Treffpunkt sind ein stolzes Jubiläum. Und mit dem Umzug in schöne neue Räumlichkeiten gleich nebenan haben wir schon zwei gute Gründe, ein wenig zu feiern. Dazu möchten wir Sie ganz herzlich einladen:

Am Freitag, den 27. September um 14.00 Uhr

wollen wir mit Ihnen im Kötnerholzweg 9 bei einem großen Buffet auf ein Vierteljahrhundert „Treff“ zurück-, und bei guter Musik ein wenig nach vorn schauen. Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind!



September 2013
Feierstunde für Ida Arenhold

Geboren am 11. Oktober in Herzberg, gestorben am 24. September 1863 in Hannover. Ida Arenhold gründete 1840 den „Frauenverein für Armen- und Krankenpflege“ aus dem 1844 das Friederikenstift hervorging. Schon zuvor hatte sie sich intensiv für obdachlose Frauen und Mädchen engagiert. Mit diesem Engagement für Schwache, Arme und Kranke setzte sie im 19. Jahrhundert ein Zeichen, das bis in unsere Zeit hinein wirkt und dem wir uns noch heute verpflichtet fühlen.

„Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“
(Martin Luther)


Unter diesem Motto und anlässlich des 150. Todestages von Ida Arenhold laden wir Sie herzlich ein zu der Feierstunde am 24.09. um 16.00 Uhr auf dem Gelände des Gartenfriedhofs in der Marienstaße in Hannover.

Pastorin Birgit Löhmann
(Ev. Diakoniewerk Friederikenstift)

Harald Bremer
(Karl-Lemmermann-Haus e. V.)

Pastor Dieter Zinßer
(Verein Renaissance Gartenfriedhof e. V.)




Juli 2013
Einladung zum Sommerfest

Am 8. August ist es wieder soweit: Gleich am ersten Schultag nach der Ferien lädt das Karl-Lemmermann-Haus von 15 – 18.00 Uhr Freunde, Nachbarn und Gemeindemitglieder zum traditionellen Sommerfest im Garten.

Es gibt wie immer Kaffee und Kuchen, Leckeres vom Grill und viele Salate. Und natürlich fehlt es auch in diesem Jahr nicht an spannenden Aktionen für Kinder, der Hüpfburg und der großen Tombola. Die diesjährige Hautattraktion wird noch nicht verraten – lassen Sie sich überraschen!



Juli 2013
Armut? Das ist doch keine Kunst!

In diesem Projekt von hannoveraner Künstlern, dem Diakonischen Werk der Landeskirche und der Caritas kommen Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen - Künstler mit Bewohnern von Brennpunkten, die sich ggf. beide in prekären Lebenslagen befinden. In unterschiedlichen Aktionen und Interventionen entstehen Werke, die im Herbst in einer Ausstellung präsentiert werden. Die Besucher der Tageswohnung Treffpunkt haben die Chance, Teil von zwei unterschiedlichen Projekten zu werden:

Zum einen ein Fotoprojekt initiiert von Boris von Hopffgarten, das von „Kleinen Kostbarkeiten und unbezahlbaren Krimskrams“ handelt. Der Start des Projektes wird in der Tageswohnung Treffpunkt bekannt gegeben. Und dem Videoprojekt von Edin Bajric, beide vom Künstlerkollektiv konnektor, das sich mit der Frage „Was wäre wenn…“ und unseren Wünschen und Träumen beschäftigt. Die Aktionstage hier sind zunächst der 25./26.07.2013. Für beide Projekte bitte vorab in der Tageswohnung melden.



April 2013
Die nächste BQM beginnt im Mai

Im Mittelpunkt der laufenden Maßnahme standen Malerarbeiten sowie Grundlagen des Trocken-baus in Gestalt einer Deckenverkleidung. Besonderen Spaß machten diesmal auch wieder die künstlerischen Arbeiten. Dabei entstanden neben mehreren sehr schönen Versionen des Abalone Spiels auch eine Cajón, eine peruanische Holztrommel, die wir am Ende der Maßnahme mit verschiedenen Trommeln in einer kleinen Samba Session ausprobieren wollen. Unsere nächste BQM (Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme) startet am 25.05.2013 - und noch sind Plätze frei. Was dann entsteht wird noch nicht verraten, außerdem richten wir uns dabei auch nach den Interessen und Fähigkeiten der nächsten Teilnehmer/innen. Wenn Sie für sich selbst oder für junge Männer und Frauen aus Ihrer Klientel Interesse haben wenden Sie sich bitte an Herrn Patzelt (Tel. 41 02 82 – 18) oder Frau Hahn ( -15).



Februar 2013
Es darf auch ruhig mal Bio sein

Das Haus ist bekannter Maßen in verschiedene Bereiche aufgeteilt. In unseren Wohngruppen der Integrationshilfe versorgen sich die Bewohner teils unter hauswirtschaftlicher Unterstützung selbständig. Dieses dient dazu Fähigkeiten in diesem Bereich auszubauen und neue zu entdecken. In der Aufnahme werden die Bewohner von unserer hauseigenen Küche bekocht. An einem Tag in Februar war alles anders. Wir begrüßten das Engagement und gingen dem Wunsch von einigen Bewohner nach, selbst zu kochen zu wollen und das möglichst gesund. In den Gruppengesprächen entstand das Rezept. Eingekauft wurde natürlich in einem Bio-Laden, dieses stellte die Bewohner vor völlig neue Herausforderungen. Am Ende des Kochabends waren alle Bewohner von Ihrem perfekten Dinner überzeugt und stimmten ein „ Es darf auch ruhig mal Bio sein“.



Dezember 2012
Neue Mitarbeiterin im KLH

Am 30.11. verlässt uns der Kollege Hans Krämer, um in die wohlverdiente Freizeitphase der Altersteilzeit zu wechseln. Vielen herzlichen Dank für über 30 Jahre spannende Zusammenarbeit, tolle Jahresberichtsbeiträge, gute Ideen und Kritik!
Seine Aufgaben in der Integrationshilfe/WG 1 und im Aufnahmebereich übernimmt nun Robert Neemann. Neu im Team begrüßen wir Frau Susanne Kolb, die ab dem 3. Dezember die Begleitung der WG 2 sowie die Betreuungen im Projekt Mobile Wohnbegleitung von Herrn Neemann übernimmt.



November 2012
Dart-Turnier

Dart ist bei den Hausbewohnern des KLH sehr beliebt, es wird in fast allen Bereichen gespielt. Nachdem die Bewohner bereits mehrere Turniere untereinander ausgefochten haben, waren am 14. November die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses herausgefordert. Sicher lag es an der fehlenden Übung, dass nach einem spannenden Wettkampf mit 18 Teilnehmer/innen die Hausbewohner die ersten Plätze doch unter sich ausmachten.



Oktober 2012
Ausblick in den November 2012

Am 05.11. geht unsere BQM in die nächste Runde.
BQM heißt Beschäftigungs– und Qualifizierungsmaßnahme und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene.
Durch die Beschäftigung in den Bereichen renovieren (malern und tapezieren), Holz- und Metallbearbeitung, Gartenarbeit und Fahrradreparatur, lernen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten einschätzen. So können sie ihre beruflichen Perspektiven entwickeln. Natürlich stehen wir auch während des Kurses in anderen persönlichen Fragen und zum Beispiel bei Bewerbungen gern helfend zur Seite. Weitere Informationen geben Christoph Patzelt oder Simone Hahn, Tel.: (0511) 41 02 82 - 18 oder – 15.



Oktober 2012
Evaluation zu Störungen in der Limmerstraße

Wie in den Medien der letzten nicht zu übersehen war ist in der Limmerstraße eine Menge los. Während die Einen im Bezirk „limmern“, sich auf der Straße zwanglos treffen oder Party feiern, fühlt sich ein Teil der Anwohner zunehmend gestört. Wer und was stört wann und wo?
Nachdem wir 2010 die Limmerstraße im Bereich Küchengarten untersucht hatten hat das KLH nun im Auftrag des Stadtbezirksrats Linden-Limmer einen größeren Bereich in Augenschein genommen, an verschiedenen Tages- und Nachtzeiten und Wochentagen beobachtet und die Anwohner befragt. Die Ergebnisse wurden am 26.09. im Bezirksrat vorgestellt. Eine Zusammenfassung finden Sie hier.
Über mögliche Maßnahmen zur Entlastung der Situation wird nun beraten.



September 2012
FSJ – Freiwilliges soziales Jahr im KLH

Seit dem 1. September bieten wir in unseren Einrichtungen neben dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) nun auch die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales abzuleisten. Der Schwerpunkt liegt dabei weniger im hauswirtschaftlichen oder handwerklichen Bereich als vielmehr in der Begleitung der sozialpädagogischen Dienste und soll eine Berufsorientierung in verschiedenen sozialen Tätigkeiten ermöglichen.
Wir freuen uns, dass wir für die neue Stelle Frau Janina Schuchardt gewinnen konnten, die uns nun für ein Jahr in der Übergangshilfe und der Tageswohnung unterstützt.





Juli 2012
Schach im KLH

Seit einigen Wochen treffen sich regelmäßig jeden Dienstag von 20.00 bis 22.00 Uhr einige Hausbewohner und Mitarbeiter zum Schachspielen im Speiseraum des KLH. Ohne Alkohol und Nikotin (nur Wasser, Kaffee und Kekse) werden die Bretter ausgeklappt und schon nach wenigen Minuten entwickeln sich oft spannende Partien. Die Gruppe würde sich auch über Gäste oder Anfänger im Schachspiel freuen - haben Sie Lust?





Juli 2012
„Dein ist mein ganzes Herz!“ –
Gottesdienst im KLH


Der Sommergottesdienst der St. Thomas Gemeinde im KLH stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Liebe. Von den sehnsüchtigen Versen aus dem Hohelied Salomos über das gemeinsame (Abend-) Mahl bis zur Liebe im Alltag, die uns das Leben so schön, oder auch erst erträglich, macht, reichte der Bogen, den Pastorin Kathrin Bernhardt spannte.
Das spannende Thema lockte zahlreiche Gemeindemitglieder und etliche Hausbewohner an und sorgte auch beim anschließenden gemeinsamen Kaffee und Kuchen im Garten für anregende Gespräche.



Mai 2012
Einladung zum Sommerfest am 21. Juni

Endlich ist es wieder soweit: es wird Sommer, und das wollen wir mit Ihnen feiern. Am Donnerstag, den 21. Juni laden wir herzlich ein zu unserem traditionellen Sommerfest im Garten des KLH. Nach der Eröffnung um 15.00 Uhr erwartet Sie bis 18.00 Uhr neben Kaffee und Kuchen, Würstchen und Steaks sowie dem großen Salat-Buffet wieder ein buntes Programm. Dazu zählen wie immer Sport & Spiele für Kinder (u. a. die Hüpfburg, Riesenseifenblasen, ein Geschicklichkeitsparcours und Spaß beim Schminken) und natürlich unsere alljährliche große Tombola mit vielen tollen Gewinnen. Unter dem Motto "Time to have a ball" präsentieren wir Ihnen als Höhepunkt in diesem Jahr einen besonders geschickten Mitarbeiter: Robert Neemann jongliert so ziemlich alles, was er in die Hände bekommt. Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind!



Mai 2012
Neue Mitarbeiter im KLH

Nachdem er fast 20 Jahre die Arbeit der Tageswohnung Treffpunkt prägte, und seit 2 Jahren die stationäre Hilfe im KLH verstärkte, hat Thomas Kurek auf eine Stelle in seinem Spezialgebiet, der Schuldnerberatung, gewechselt. Wir wünschen ihm dabei genauso viel Erfolg und bedanken uns für seine Hilfe. Seine Aufgaben im Bereich der Integrationshilfe übernimmt zum 01.05. der Dipl. Sozialpädagoge Robert Neemann, den wir genauso herzlich in unserem Team begrüßen wie Simone Hahn, die vom 1. Juli an die Stelle der Fachbereichsleitung und stellvertretenden Geschäftsführung für drei Jahre von Kirsten Wendt ausfüllt.



März 2012
Wechsel im Bereich Aufnahme/Integrationshilfe

Nach dem erfolgreich beendeten Berufsanerkennungsjahr und 4,5 weiteren Jahren als Sozialpädagogin im KLH verlässt uns die Kollegin Solveigh Beutler zum 28.02.2012, um sich freiberuflich neuen Herausforderungen zu stellen. Wir wünschen Ihr dabei viel Erfolg und möchten uns für die stets tolle Zusammenarbeit bedanken.

Ihre Aufgaben in den Bereichen Aufnahme und Integrationshilfen übernimmt nun ab dem 1. März die Dipl. Sozialpädagogin Stefanie Bötticher, die wir herzlich im Team begrüßen.



Februar 2012
Stellenangebot

In den vergangenen 10 Jahren hat sie „das Gesicht unserer Einrichtung“ ganz wesentlich mit geprägt - das neue sozialpädagogische Gesamtkonzept, die Vernetzung der verschiedenen Dienste, die meisten unserer Projekte, und nicht zuletzt auch die meisten kleinen und größeren Kunstwerke unserer BQM wären ohne sie nicht denkbar.

Das hat ihr alles auch viel Spaß gemacht, sagt sie, aber nun möchte Kirsten Wendt erst einmal eine längere Auszeit für sich in Anspruch nehmen. Schade für uns.

Eine Chance für Sie?



Der Verein Karl-Lemmermann-Haus – Sozialpädagogisch betreutes Wohnen – e.V.
sucht zum 1.05.2012 eine/n Fachbereichsleiter/in und Vertretung der Geschäftsführung.

Das Karl-Lemmermann-Haus ist gemeinnütziger Träger verschiedener Einrichtungen und Projekte im Bereich der Wohnungslosenhilfe nach §§ 67 ff SGB XII.

Wir suchen eine Frau oder einen Mann mit
  • Abgeschlossenem (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder angrenzender Bereiche
  • Leitungserfahrung, sinnvoll auch im Bereich Verwaltung
  • Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche


Ihre Aufgaben sind
  • Leitung der sozialpädagogischen Teams in unseren Häusern
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Einrichtungen
  • Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern in der Politik, öffentlichen Verwaltung, anderen Einrichtungen etc.
  • Vertretung des Geschäftsführers in allen Belangen des Vereins.


Wir bieten
Einen breitgefächerten und interessanten Arbeitsplatz mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten bei angemessener Vergütung nach AVR-K.

Ihre aussagekräftige Bewerbung erwarten wir bis zum 20.02.2012.
Karl-Lemmermann-Haus, Geschäftsführung, Am Wacholder 9, 30459 Hannover




November 2011
Neue Satzung, neuer Aufsichtsrat

In der diesjährigen Mitgliederversammlung hat der Verein u. a. eine Satzungsänderung beschlossen, mit der zukünftig die Vorgaben des Diakonischen Corporate Governance Kodex umsetzt werden. In den neuen Aufsichtsrat wurden neben Kurt-Jürgen Schmidt, als Vorsitzenden, Helmut Lieske, Elisabeth Schwedhelm, als stellvertretende Vorsitzende, Cordula Paul und Peter Wulf gewählt (v.l.n.r.).

Die neue Satzung sowie mehr Informationen über den Kodex und Wissenswertes über den Verein finden Sie in Kürze an dieser Stelle unter der Rubrik Home/Verein.



November 2011
Einladung

Zu ungewöhnlicher Jahreszeit und in ganz anderem Rahmen laden wir Sie herzlich ein zu unserem Tag der offenen Tür im PÖH, den wir in diesem Jahr am 2. Advent gemeinsam mit der Paul-Gerhardt Gemeinde veranstalten.

Der Tag beginnt um 10.00 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche. Unter dem Thema „Es war kein Platz in der Herberge“ wollen wir uns im Sinne des Advents mit dem Ankommen, aber auch dem Bleiben und der Frage „Was bedeutet mir Heimat?“ beschäftigen. Das - auch musikalisch - breite Programm wird von der Gemeinde sowie Bewohnern und Mitarbeiter/innen den PÖH gestaltet.

Danach – ab 11.00 Uhr - laden wir im Paul-Oehlkers-Haus dazu ein, bei leckerer Suppe, schöner Musik und spannenden Gesprächen unsere Einrichtung näher kennenzulernen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind!





September 2011
Nach dem Fest ist vor dem Fest...

Ein gelungenes Kinderfest auf dem Schünemannplatz liegt hinter uns. Spiel, Spaß, Spannung, und wieder eine Spende für die Kindertafel Mühlenberg, dieses Mal in Höhe von 270,00 Euro. Auch das Wetter hat mitgespielt. Eine schöne Gemeinschaftsleistung der beteiligten Ricklinger Organisationen!

Für das nächste Jahr wünschen wir uns Verstärkung. Ricklinger Bürger, Unternehmer oder soziale Institutionen, die sich vorstellen können, eine Aktion für Kinder anzubieten oder durch praktische Hilfe die Organisation des Fests zu unterstützen, sind eingeladen, sich bei uns zu melden. Sie werden dann im Frühsommer 2012 zu einem Vorbereitungstreffen eingeladen.



August 2011
Interessent/innen für den Bundesfreiwilligendienst gesucht!

Im Juli hat mit Mario Maier der vorerst letzte Zivildienstleistende seinen Dienst beendet und wie zu erwarten eine große Lücke hinterlassen - das Ende des Zivildienstes trifft uns wie viele andere Einrichtungen hart.

Die gute Nachricht: ab sofort können sich alle interessierten Männer und Frauen ab 18 Jahren im Rahmen des neuen Bundesfreiwilligendienstes (BFD) bei uns engagieren. Das Aufgabenfeld reicht von der Begleitung unserer Klienten bei Arzt- oder Behördengängen über Freizeitangebote bis zur Unterstützung in Hauswirtschaft und Handwerk - den Schwerpunkt gestalten wir gern nach Ihren Interessen. Nähere Informationen zum BFD erhalten Sie z. B. auf der Homepage der Diakonie und natürlich bei uns.

Für Fragen steht Ihnen Frau Slipek (Tel.: 41 02 82 – 11) gern zur Verfügung. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!



Mai 2011
Am 30. Juni ist Sommerfest im KLH

Am letzten Donnerstagnachmittag vor den Sommerferien laden wir wieder Nachbarn, Freunde und alle an unseren Einrichtungen interessierte Menschen zu unserem großen Sommerfest in den Garten des Karl-Lemmermann-Hauses ein. Nach der feierlichen Eröffnung um 15.00 Uhr erwartet Sie bis 18.00 Uhr neben Kaffee und Kuchen, Würstchen und Steaks sowie einem großen Salat-Buffet wieder ein buntes Programm. Dazu zählen Sport & Spiele für Kinder (Hüpfburg, Schminken u.v.m.) und natürlich unsere alljährliche große Tombola mit vielen tollen Gewinnen.

Als besonderen Höhepunkt möchten wir Ihnen in diesem Jahr die bekannte Tänzerin und Akrobatin Felice Aguilar präsentieren, die u. a. schon beim Festival der Turnkunst und im GOP das Publikum begeisterte.



Mai 2011
Konzeptänderung und Mitarbeiterwechsel

Zum 15. Mai wurden im Rahmen der laufenden Konzeptfortschreibung die Bereiche Zentrale und Dezentrale Integrationshilfen organisatorisch zum Bereich Integrationshilfen zusammengefasst. Der Schwerpunkt dezentraler Hilfen wird mit den Außenwohnungen des PÖH und den Wohneinheiten im KLH aber weiter verfolgt. Das Team dieses Bereichs wird durch Thomas Kurek sowie, als neue Kollegin, durch Lena Krüger als Praktikantin im Berufsanerkennungsjahr verstärkt; der Kollege Hans Krämer wechselt in den Bereich Aufnahme.



April 2011
Betreuung öffentlicher Plätze

Das Projekt Schünemannplatz hat nach über fünf Jahren wechselnder Finanzierung für das Jahr 2011 erstmals einen Platz im Zuwendungsverzeichnis der Landeshauptstadt Hannover erhalten. Parallel erhielt das Karl-Lemmermann-Haus zwei weitere Aufträge, nach Lösungen für Störungen an öffentlichen Plätzen zu suchen: am Gartenfriedhof, wie auch im Bereich Limmerstraße/Küchengarten soll versucht werden, gemeinsam mit Anwohnern und Platznutzern Möglichkeiten zur Vermeidung von Störungen und einer einvernehmlichen Nutzung dieser Orte zu erreichen. Beide Projekte beginnen Ende April.



April 2011
Kunst im Maison Peut

Im Februar wurde die die tolle Aktion "Die Kunst ist auf der Straße" mit einer beeindruckenden Ausstellung im Neuen Rathaus und einer anschließenden, nicht minder erfolgreichen Auktion der Bilder abgeschlossen. Natürlich hat auch das KLH einige der Kunstwerke zur Verschönerung unserer Häuser ersteigert. Für ein Bild vom Paul-Oehlkers-Haus (PÖH) schien es jedoch einen besonderen Liebhaber zu geben, unser Gebot war nicht erfolgreich. Umso mehr waren wir überrascht, dass das Gemälde nun, im Rahmen einer Stiftung, mit Firnis und stilecht gerahmt, doch noch seinen Ehrenplatz im PÖH gefunden hat. "La Maison Peut" nennt es der Stifter Peter Fuge als Andeutung auf den französischen Stil des Bildes und das Konzept des Hauses (il se peut – es ist möglich!). Der Künstler Hartmut Hinzmann dachte einfach nur das schöne Haus.



März 2011
Neue Mitarbeiter im Verlängerten Spätdienst

Nachdem die Mitarbeiter Dennis Beckmann und Jan Oeler uns zu Gunsten eines Ausbildungsplatzes bzw. einer hauptberuflichen Festanstellung nun neuen Herausforderungen stellen konnten wir mit Avram Dervishi und Gert Nietzel zwei neue Mitarbeiter für unseren Verlängerten Spätdienst gewinnen. Die Mitarbeiter dieses Dienstes sind täglich von 18.00 - bis 24.00 Uhr im Haus präsent und stellen an allen Tagen des Jahres in der Nacht und Wochenenden im Rahmen einer Rufbereitschaft eine Erreichbarkeit für unsere Klienten sicher.



Dezember 2010
Wechsel im Vereinsvorstand

Nach über 30 Jahren trat Rüdiger Hoppe von seinem Vorstandsamt zurück, um sich ein wenig mehr seinem wohlverdienten Ruhestand zu widmen. An seine Stelle wählte die Mitgliederversammlung des Vereins Herrn Helmut Lieske. Herr Lieske arbeitete viele Jahre in der Verwaltung der Ev.-luth. Kirche und wirkte dort an der Entwicklung zahlreicher diakonischer Projekte mit. Als Kirchenvorsteher in der St. Thomas Gemeinde, wie auch als Mitglied des Vorstandes des Karl-Lemmermann-Hauses möchte er sich auch im Ruhestand weiter aktiv diesen Aufgaben widmen.





November 2010
Adventskaffee in der Tageswohnung TREFFPUNKT

Am 05. Dezember 2010, pünktlich zu Nikolaus, wollen wir alle Menschen, die uns das Jahr über begleitet haben, in die Tageswohnung einladen.
Ab 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr bieten wir Kaffee, Kekse und Kuchen an, und möchten einen kleinen besinnlichen Rückblick auf das Jahr 2010 bieten.



November 2010
Lebendiger Adventskalender im KLH

Am Donnerstag, den 2. Dezember ist es wieder soweit: Wir laden Sie herzlich ein, an unserer vorweihnachtlichen Kaffeetafel den spannenden Geschichten eines Märchenerzählers zu lauschen.



November 2010
Mitarbeiterinnenwechsel in KLH und PÖH

Nach nur einem Jahr verließ uns Frau Neumüller für eine Stelle, die ihr im Rahmen der Ausbildung zur Hauswirtschaftsmeisterin bessere Chancen bietet. Wir möchten uns auch an dieser Stelle für ihr Engagement bedanken und wünschen ihr alles Gute. Für sie wechselte Ivonne Mewes aus dem KLH in die Hauswirtschaft PÖH.
Ihre Aufgaben in der Hauptküche und Hauswirtschaft KLH übernahm zum 1. November 2010 Angelina Kalweit.
Ihr zur Seite steht als weitere neue Mitarbeiterin Hildegard Finger, die auch die hauswirtschaftliche Anleitung im Bereich der Übergangshilfe übernimmt.
Manuela Maier, die diese Aufgaben bisher erledigte, ist ab Januar ausschließlich in der Verwaltung tätig.



Oktober 2010
Tag der offenen Tür im Paul-Oehlkers-Haus

Am Donnerstag, den 11.11. laden wir Sie ein zu einem Tag der offenen Tür im PÖH. Bei Kaffee und Kuchen findet sich Gelegenheit zu anregenden Gesprächen und im Rahmen einer kleinen Führung können Sie unser Haus kennenlernen.

Ein besonderer Höhepunkt dürfte in diesem Jahr die Musik sein: wir freuen uns sehr, dass wir dafür das bekannte Nomos-Quartett gewinnen konnten. Diese Gelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen!



Oktober 2010
Tauschbörse in der Tageswohnung TREFFPUNKT

Am 02.11.2010 findet ab 14:30 bis 17:30 Uhr eine Tauschbörse "Kaffee und Klamotte" in der Tageswohnung Treffpunkt in Linden-Nord statt.

Wir werden verschiedene Stände mit überwiegend Kleidungsstücken anbieten. Jeder Besucher hat die Möglichkeit ein Kleidungsstück gegen ein mitgebrachtes zu tauschen. Es ist aber auch möglich, Kleidungsstücke für einen geringen Betrag zu erwerben. Kaffe und Kuchen werden je zu 0,50 Cent angeboten.

Wer möchte einen eigenen Stand in der Tageswohnung anbieten? Bitte melden unter: (0511) 2110634.



Oktober 2010
Wir gehen in den Zoo

Endlich wird es wahr!

"Das letzte Mal war ich vor 25 Jahren mit meiner Tochter im Zoo, "sagte ein Besucher der Tageswohnung. "Auch ich kenne unseren Zoo nur aus der Zeitung."

Am 21.10.2010 fahren die Sozialarbeiterinnen der Tageswohnung Treffpunkt in Linden-Nord mit 20 Besuchern in den Erlebnis-Zoo Hannover.
Eine nette Spenderin machte diesen Ausflug möglich, ihr sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

Die Tageswohnung ist trotz des Ausfluges von 9:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.



September 2010
Zivildienststelle frei

Ab 01. November, ggf. auch schon etwas früher, haben wir wieder eine Zivildienststelle im KLH zu vergeben. Neben dem vielseitigen Aufgabenfeld bleibt Zeit, eigene Ideen zu verwirklichen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Gabriele Slipek, Telefon: (0511) 41.02.82.- 11.



Juli 2010
Die Kunst ist auf der Straße

Das Jahr 2010 ist das europäische Jahr gegen Armut und Ausgrenzung. Zu diesem Anlass konnten die hannoverschen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe den Künstler Helmut Ohning gewinnen, gemeinsam mit wohnungslosen Menschen zum Thema "(Meine) Heimat" zu malen und so ihrer Lebenssituation, ihren Erfahrungen, Hoffnungen und Träumen einen bildhaften Ausdruck zu geben. Im September findet die Malwerkstatt für je eine Woche auch in der Tageswohnung Treffpunkt und dem Paul-Oehlkers-Haus statt. Haben Sie Interesse? Noch sind einige Plätze frei. Die Kunstwerke werden am letzten Septemberwochenende in einer "Freiluftvernissage" ausgestellt und zur Versteigerung angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Pieper in der Tageswohnung Treffpunkt.



Juli 2010
Das fünfte Kinderfest auf dem Schünemannplatz

Das Kinderfest auf dem Schünemannplatz, an dem sich wieder zahlreiche Ricklinger Einrichtungen beteiligen, ist mittlerweile zu einer festen Institution geworden. Am Sonntag, den 29. August 2010 von 15.00 bis 18.00 Uhr sind Kinder und Eltern zu zahlreichen Aktionen eingeladen – zum Spielen, Gestalten, die Geschicklichkeit zu erproben, oder einfach nur zum Zuschauen. Mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken, Waffeln und Popcorn sollte auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen.
In diesem Jahr möchten wir im Rahmen des Kinderfests den Blick auf den bevorstehenden Weltkindertag am 20. September lenken. Einige der beteiligten Institutionen haben bereits in den letzten Wochen Aktivitäten zum Thema Weltkindertag durchgeführt, und werden die Ergebnisse ihrer Arbeit im Rahmen des Kinderfests vorstellen. Unter diesem Aspekt wird es in diesem Jahr eine Tombola geben, deren Erlös der Kindertafel Mühlenberg zukommen soll.
Die Veranstalter freuen sich auf regen Besuch.



Juli 2010
Einladung zum Sommerfest 2010

Am Donnerstag, den 26. August ist es wieder soweit: von 15 bis 18.00 Uhr feiern wir im Garten des Karl-Lemmermann-Hauses unser alljährliches großes Sommerfest. Am Kuchenbuffet, am Grill oder der Salatbar sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Natürlich gibt es neben der Hüpfburg auch viele weitere Aktionen für Kinder und für Groß und Klein unsere große Tombola. Und als Hauptattraktion ist für dieses Jahr ein Kinderzirkus geplant – lassen Sie sich überraschen! Wir würden uns freuen, Sie zum Sommerfest bei uns begrüßen zu können.



April 2010
Wir öffnen unsere Türen

am 21. April 2010 zwischen 14 und 17 Uhr in der Tageswohnung Treffpunkt. Ein wichtiges Thema dieses Tages (und nicht nur dieses Tages!) im Tagesaufenthalt ist „Migration“, denn in der Vergangenheit haben wir einen steigenden Beratungsbedarf bei Menschen mit Migrationshintergrund festgestellt, die zunehmend unsere Beratung und Begleitung in sämtlichen Bereichen unseres Angebots in Anspruch nehmen. Hinsichtlich dieses Hilfebedarfs wird das Konzept der Tageswohnung derzeit überarbeitet bzw. erweitert.
Wir würden uns freuen, Sie zu einem informativen Austausch bei Musik und einem internationalen Buffet begrüßen zu können.



Januar 2010
Gebrauchte Fahrräder gesucht

Am 11. Januar hat wieder eine unserer Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen (BQM) begonnen. Als eines der ersten Projekte sollen Fahrräder für die Teilnehmer/innen und auch wieder einmal Leih-Räder für unsere Hausbewohner bereitgestellt werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen.



Dezember 2009
Stellenwechsel in den Bereichen Aufnahme/KLH und im Treffpunkt

Nach zwei Jahren Elternzeit nimmt Thomas Kurek seinen Dienst als Sozialpädagoge wieder auf. Allerdings nicht in der Tageswohnung, wo er 15 Jahre tätig war, sondern im Bereich der Aufnahme des KLH.
Kristin Pieper, die hier über ein Jahr tätig war, wechselt dann im Januar in die Tageswohnung Treffpunkt und übernimmt die Aufgaben von Frank Meister, der die Vertretung während der Elternzeit übernommen hatte.



November 2009
Zivi gesucht

Ab Dezember haben wir wieder eine Zivildienststelle im Karl-Lemmermann-Haus frei. Interessenten wenden sich bitte an Frau Inge Abraham, Tel.: (0511) 41 02 82 - 10.



November 2009
Lebendiger Advent im KLH

Nun ist es schon wieder soweit:
am Donnerstag, den 3. Dezember öffnet sich um 15.00 Uhr das „Türchen des KLH“ und lädt im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders der Ricklinger St. Thomas Gemeinde zu Kaffee und Gebäck. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



November 2009
Unsere neue Hauswirtschafterin im PÖH

Nachdem sich ihm die Möglichkeit einer beruflichen Neuorientierung in seinem geliebten Bayern bot, hat uns Herr Deininger Ende September verlassen. Nun freuen wir uns, dass wir die Stelle der Hauswirtschaft im Paul-Oehlkers-Haus mit Frau Sarah Neumüller besetzen konnten und wünschen ihr für diesen nicht immer einfachen Job alles Gute.









September 2009
Tag der offenen Tür und Flohmarkt im PÖH

Nach der großen Nachfrage im vergangenen Jahr möchten wir das Paul-Oehlkers-Haus am Samstag den 19. September von 13 – 18.00 Uhr wieder für Nachbarn, Freunde und Fachpublikum öffnen und dies auch wieder mit einem kleinen privaten Flohmarkt verbinden. Allein da gab es im letzten Jahr viel zu stöbern und zu entdecken. Wenn Sie sich selbst mit einem Stand beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Zivi, Herrn Beckmann, Tel.: 41 02 82 - 45. Es gibt keine Standgebühr, Spenden sind aber gern gesehen. Mit Grill und Kuchenbuffet ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Also schauen Sie ruhig mal vorbei – wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit Ihnen!



August 2009
Neuer BQM Kurs – noch sind Plätze frei

Mitte September startet wieder ein Kurs unserer erfolgreichen Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme (BQM) für junge Erwerbslose. Unter Anleitung eines Handwerkers und mit sozialpädagogischer Begleitung sollen persönliche Interessen und Kenntnisse der Teilnehmer/innen ermittelt, sowie Grundkenntnisse in den Bereichen Holz-, Metall-, Renovierungs- und Gartenarbeiten vermittelt werden. Oft findet sich auch Zeit für ein kleines Kunst-Projekt. Die Maßnahme findet wie immer über drei Monate statt, in denen zunächst 4, dann 6, zum Schluss 8 Stunden am Tag gearbeitet wird. Nähere Informationen erhalten Sie hier auf der Seite Projekte oder bei Herrn Christoph Patzelt (Tel.: 41 02 82 – 18) oder Frau Kirsten Wendt (Tel.: 41 02 82 – 15).



August 2009
Einladung zum Sommerfest im KLH am 3. September

Jede Menge leckerer Kuchen, Würstchen, Steaks, viele Salate und jede Menge gute Stimmung: am 3. September laden wir wieder alle Nachbarn, Freunde und Partner unseres Hauses von 15.00 bis 18.00 Uhr zum traditionellen Sommerfest im Garten des KLH ein. Natürlich findet die beliebte Tombola statt und neben der Hüpfburg gibt es auch wieder Aktionen für Kinder - Höhepunkt dürfte in diesem Jahr das Figurentheater „Die roten Finger“ sein, das uns mit einer Geschichte aus dem Land der Elfen und Drachen bezaubern wird. Und am Rande informieren wir Sie gern über unsere Arbeit und Projekte. Vorstand und Mitarbeiter/innen freuen sich auf Ihren Besuch.



August 2009
Kinder- und Sommerfest auf dem Schünemannplatz

Am Sonntag, den 30. August, findet wieder das große Kinder- und Sommerfest auf dem Schünemannplatz statt. An dem Fest, das wir bereits zum vierten Mal veranstalten, beteiligen sich wieder zahlreiche Ricklinger Vereine, Schulen, Kindergärten sowie die Kirchengemeinde St. Michaelis. Neben vielen lustigen Geschicklichkeits- und Bewegungsspielen, Schminken und Bastelangeboten werden Feuerwehr und Polizei mit ihren Einsatzfahrzeugen und informativen Spielen besondere Aufmerksamkeit bekommen. Ein besonderer Gast ist in diesem Jahr der Kölner Verein „Gewaltfrei Lernen“, die Aktionen zum respektvollen Konfliktverhalten anbieten. Für das leibliche Wohl steht eine breite Auswahl an Leckereien bereit.



Mai 2009
Geänderte Öffnungszeiten in der Tageswohnung

Aufgrund vieler Nachfragen werden die Öffnungszeiten der Tageswohnung Treffpunkt ab Juni um eine Stunde vorverlegt.
Wir haben dann geöffnet:
montags bis freitags 9.00 – 14.00 Uhr
und freuen uns auf Ihren Besuch.







Mai 2009
Evaluationsbericht zum Projekt Schünemannplatz

Seit 2005 versuchen wir mit diesem Projekt eine möglichst einvernehmliche Nutzung des Schünemannplatzes durch alle Besuchergruppen zu erreichen – mit einigem Erfolg, wie wir immer wieder von verschiedenen Seiten hören.
Um die Wirkung dieses bundesweit einmaligen Projektes genauer zu untersuchen und die Übertragbarkeit des Konzepts auf andere Stadtplätze und Städte zu prüfen, wurde das Projekt im vergangenen Jahr extern evaluiert.
Die Ergebnisse der Untersuchung liegen nun vor. Sie können den Gesamtbericht sowie eine illustrierte Zusammenfassung des Berichts nebenan, unter Downloads, herunterladen. Für Fragen zum Projekt Schünemannplatz stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Die Evaluation wurde vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie finanziert, wofür wir uns auch an dieser Stelle herzlichen bedanken möchten.



April 2009
Zivildienstleistender gesucht
Ende Mai verlässt uns der Max und wir würden uns freuen, wenn wir die Zivildienststelle im Paul-Oehlkers-Haus ab Juni wieder besetzen könnten. Wer sich für einen abwechslungsreichen Dienst im Bereich der Wohnungslosenhilfe interessiert wende sich bitte an Frau Inge Abraham, Telefon (0511) 41 02 82 10



März 2009
‚Kunst am Bau’ – eine Kooperation unserer BQM mit der St. Thomas Gemeinde

Durch die längere Erkrankung unseres Projekthandwerkers Andreas Hartmann fanden seit September zwei Maßnahmen mit dem bekannten Bildhauer und Künstler Dieter Homeyer in unserem Hause statt, die u. a. völlig neue, spannende Inhalte hatten: Steinbildhauen begeisterte die Teilnehmer/innen genauso wie der Bau von Stühlen aus verschiedenen Materialien.

Der nun kurz vor dem Abschluss stehende Bau des neuen Gemeindehauses brachte uns auf die Idee, unsere BQM mit Kunst am Bau am neuen Gesicht des Gemeindeplatzes zu beteiligen.

So entstanden in den letzten Wochen in einem aufwendigen Betongussverfahren zunächst zwei von insgesamt vier geplanten Kinderskulpturen, die zukünftig den Platz bevölkern sollen.

Den Abschluss der Maßnahme wollen wir nun gemeinsam ein wenig feiern und laden alle Interessierten ein, der (zunächst provisorischen) Aufstellung am Freitag, den 6. März 2009 um 10.00 Uhr vor der St. Thomas Kirche in Ricklingen beizuwohnen. Für Kaffee, Kuchen und einleitende Worte aller Beteiligten ist gesorgt. Wir freuen uns über Ihr Interesse!



März 2009
Zwischenbericht zum Projekt Herrenhäuser Markt

Seit Mai 2008 beschäftigten wir uns im Rahmen dieses Projekts mit verschiedenen Störungen, die in der Vergangenheit am Herrenhäuser Markt beklagt wurden. An durchschnittlich zwei Tagen in der Woche war die Sozialpädagogin Solveig Beutler zu jeweils verschiedenen Zeiten vor Ort, um im Gespräch mit Anwohnern, Gewerbetreibenden und mit Besuchern Maßnahmen zu einer einvernehmliche Nutzung des Herrenhäuser Marktes durch alle Interessengruppen zu planen.

Zur Vorstellung der bisherigen Projektergebnisse laden wir alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 4. März 2009 um 19.00 Uhr in das Gemeindehaus der Herrenhäuser Kirchengemeinde, Am Hegebläch 18, ein.



November 2008
Lebendiger Advent im KLH

Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligt sich das KLH auch in diesem Jahr am „Lebendigen Adventskalender“ der St. Thomas Gemeinde.

Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich in Oberricklingen dann jeden Tag eine Tür: von Vereinen, freundlichen Nachbarn oder sozialen Einrichtungen.

Am Donnerstag, den 4. Dezember von 15.00 bis 18.00 Uhr besteht die Gelegenheit, das Karl-Lemmermann-Haus bei Kaffee und Kuchen näher kennen zu lernen.



Oktober 2008
Der neue Jahresbericht ist da!

Drei Jahre hat es gebraucht, bis wir nun endlich wieder
einen Jahresbericht vorlegen können. Dass es diesmal so lange dauerte, hat einen guten Grund: es gab zuviel zu tun. Die Übernahme des Paul-Oehlkers-Hauses als zweite stationäre Einrichtung, der sehr aufwendige Umbau des wunderschönen Hauses, ein neues Gesamtkonzept für die stationäre Hilfe in beiden Einrichtungen sowie die Neu- und Weiterentwicklung unserer Projekte, nahmen neben dem Alltags-geschäft viel Zeit in Anspruch. Von all dem und mehr wollen wir berichten und hoffen, wie immer, auf Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.
Sie finden den Bericht gleich links in der Menu-Leiste unter »Jahresberichte«. Selbstverständlich senden wir Ihnen auf Wunsch auch gern ein gedrucktes Exemplar zu.



Oktober 2008
Stabwechsel bei den Berufspraktikantinnen

Für Julia Vespermann, die ihr Berufspraktikum im September erfolgreich beendet hat, verstärkt seit dem 1. Oktober nun Kristin Pieper für ein Jahr unser Sozialpädagogen Team im Bereich der Aufnahme.











September 2008
Tag der offenen Tür / Flohmarkt am 27. September 15.00 – 18.00 Uhr im PÖH

Nachdem das Paul-Oehlkers-Haus nun vollständig renoviert seinen Betrieb wieder aufgenommen hat möchten wir allen Interessenten die Gelegenheit geben, dieses kleine Schmuckstück der Wohnungslosenhilfe näher kennen zu lernen. Als zusätzlichen Anreiz richten wir im Garten einen kleinen privaten Flohmarkt aus, an dem Sie nicht nur nach kleinen Schätzen stöbern, sondern sich auch mit einem eigenen Stand beteiligen können. Eine Standgebühr wird nicht erhoben, über eine Spende würden wir uns natürlich freuen. Anmeldung wird unter der Tel.-Nr. 41 02 82 – 40 erbeten.

Außerdem gibt es Leckeres vom Grill sowie ein Kuchen-Buffet. Ganz besonders freuen wir uns, dass wir zur musikalischen Begleitung zwei Mitglieder des berühmten „Nomos-Quartett“ gewonnen werden konnten – allein dies dürfte ein besonderer Leckerbissen sein!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nähere Informationen zum Nomos Quartett finden Sie unter: www.nomos-quartett.de



Juli 2008
Gottesdienst am 17. August im Garten des KLH

Seit fünf Jahren ist diese Veranstaltung schon gar nicht mehr weg zu denken und jetzt ist es bald wieder soweit:
Am Sonntag, den 17. August um 10.30 Uhr laden wir zum diesjährigen Gottesdienst der St. Thomas Gemeinde in den Garten des KLH ein.
Im Anschluss ist bei Kaffee und Kuchen dann auch sicher wieder Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und etwas über die Aufgaben unseres Hauses und die Situation wohnungsloser Menschen in Hannover zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Juni 2008
Nachlese zum Sommerfest

Hausbewohner, Mitarbeiter/innen und etwa 250 Besucherinnen und Besucher, die sich trotz des oft bedrohlich bedecken Himmels in den KLH Garten trauten, erlebten wieder ein überaus unterhaltsames und lustiges Fest. Dazu trugen nicht die in diesem Jahr besonders große Kuchenauswahl (herzlichen Dank an alle Spender/innen!), die leckeren Steaks und Salate, die vielen Kinderaktionen und die gute Musik bei. Auch die Näharbeiten der ehrenamtlichen Helfer/innen unserer Tageswohnung und der BQM Stand erfreute sich regen Interesses. Besonders gefreut haben wir uns, dass nicht nur die gute Laune sondern auch das Wetter bis zum Schluss durchgehalten haben – exakt bis 18.15 Uhr, den Schlusspunkt setzte dann ein ordentliches Gewitter.



Juni 2008
Bürgermeister Strauch informiert sich im KLH

"Armut in Hannover - Konsequenzen aus dem Armutsbericht der Bundesregierung", so lautete das Thema der aktuellen Stunde in der Ratsversammlung am 12. Juni 2008. Bürgermeister Bernd Strauch bereitete sich auf die Ratssitzung auf seine Weise vor und besuchte uns kurzerhand im KLH, um in die theoretische Auseinanderzusetzung über Armut etwas praktische Erfahrung einbringen zu können.
„ In Parlamenten reden Leute über Armut, die sie nie erlebt haben“. Also diskutierte er mit einigen unserer Bewohner die Frage, was Einkommenslosigkeit tatsächlich bedeutet und wie sehr sie das Alltagsleben und das persönliche Befinden beeinflusst.



Juni 2008
Sommerfest im KLH

Am Donnerstag, den 3. Juli ist es wieder soweit, das Karl-Lemmermann-Haus lädt ab 15.00 Uhr alle Freunde und Nachbarn zu seinem traditionellen Sommerfest ein. Das Fest erfreut sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit und ist dabei eine gute Gelegenheit, sich über die Einrichtung zu informieren und über die Situation wohnungsloser Menschen in unserer Gesellschaft ins Gespräch zu kommen.
Eine Hauptattraktion, neben der Hüpfburg und anderen Aktionen für Kinder, wird sicher die Tanzgruppe Caribean Dance sein, die mit heißen Salsa Rhythmen einheizt. Auf vielfachen Wunsch tritt die Band Aus dem Regen auch in diesem Jahr noch einmal auf. Und natürlich findet auch unsere berüchtigte Tombola wieder statt. Für Kaffee und Kuchen, Gegrilltes, Salate und kalte Getränke ist gesorgt – diesmal allerdings, aufgrund des enormen Besucherandrangs und der gekürzten Mittel im sozialen Bereich, gegen eine kleine Mindestspende von 20 Cent pro Teil.
Bringen Sie bitte nur gute Laune und gutes Wetter mit!
Der Vorstand und alle Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch.



Mai 2008
Projekt Herrenhäuser Markt

Nachdem wir bereits im vergangenen Jahr für drei Monate die Situation auf und um den Herrenhäuser Markt untersucht haben wird das Projekt nun ab dem 15. Mai im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover für ein Jahr durchgeführt. Ziel des Projekts wird es sein, ähnlich wie am Schünemannplatz mit Anwohnern, Gewerbetreibenden, vor allem aber auch mit Besuchern des Platzes ins Gespräch zu kommen, Maßnahmen zu einer Verminderung der beklagten Störungen einzuleiten und die einvernehmliche Nutzung des Herrenhäuser Marktes durch alle Interessengruppen zu ermöglichen.
Unsere Sozialpädagogin Solveig Beutler, die das Projekt durchführt, steht Ihnen für Fragen ab dem 9. Juni auf dem Herrenhäuser Markt (Zeiten werden noch bekannt gegeben) oder auch unter der Telefonnummer (0511) 41 02 82 – 20 zur Verfügung.



Mai 2008
Deeskalationstraining für Bewohner von KLH und PÖH

Für unsere AGH Mitarbeiter/innen auf dem Schünemannplatz ist diese Fortbildung von Beginn an Teil ihrer Qualifizierung für die Platzbetreuung, für die Stamm-Mitarbeiter/innen aus allen Fachbereichen der Einrichtung (von der Küche bis zur Sozialarbeit) wird mittlerweile der 3. Aufbaukurs angeboten – nun wollten wir die Erkenntnisse dieser überaus lohnenden Fortbildung auch Heimbewohnern zukommen lassen.
Unter der Überschrift „Wir können auch anders“ traf sich die dezentrale Hilfe samt Sozialarbeiter im Freizeitheim Ricklingen, um sich über das Thema Konflikte Gedanken zu machen. Inhaltlich ging es in diesem Vormittag um die eigene Wahrnehmung und das Erkennen von alternativen Handlungsweisen. Gemeinsam mit Thomas Heine sprachen die Bewohner über Konflikte, die sie ohne körperliche oder verbale Gewalt lösen konnten. Das Thema lud ein, über das eigene Verhalten in Konfliktsituationen nachzudenken und anschließend darüber ins Gespräch zu kommen.
Mit viel Freude und Spaß aber auch mit der nötigen Ernsthaftigkeit ging es konzentriert durch den Vormittag. Fazit des Tages: „Das möchten wir gerne mal wieder machen“.



April 2008
Gartenprojekt Hainholz

Ausgangspunkt für dieses Projekt war im Jahr 2005 die Neugestaltung des Spielplatzes an der Bömelburgstraße im Stadtbezirk Hainholz und der damit verbundene Wunsch, die uneingeschränkte Nutzung durch Kinder und Jugendliche sicherzustellen. Eine Gruppe Erwachsener, die den Eingangsbereich des Platzes als regelmäßigen Treffpunkt nutzten und durch Alkoholkonsum und andere Störungen auch über den Platz hinaus auffielen, konnten im Projektverlauf für einen alternativen Treffpunkt gewonnen werden. Dazu wurde ein Stück Brachland angemietet und gemeinsam mit der Gruppe und unter Anleitung des Projekts „Grüne Brücke“ in einen richtigen Garten verwandelt, der zudem noch mit einem Unterstand sowie einer Boule-Bahn aufgewertet werden konnte.
Während die Projektziele „Einhaltung der Spielplatzordnung“ und „Verminderung von Störungen und Konflikten“ erreicht werden konnten, wurde der Garten trotz seiner schönen Ausstattung schon bald nicht mehr genutzt, so dass wir uns nun, mit dem erfolgreichen Ende des Projekts, auch von dem Garten wieder trennen werden.
Soziale Initiativen, die Interesse an der künftigen Nutzung haben wenden sich bitte an unsere Projektleiterin, Frau Sabine Schneekloth, die Ihnen auch andere Fragen zum Gartenprojekt gern beantwortet.



Januar 2008
Neues aus der BQM

Am 11. Februar startet ein weiterer Kurs unserer Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme für junge arbeitslose Männer und Frauen bis 25 Jahren, kurz BQM.
Leider sind bereits alle Plätze für diesen Kurs vergeben – Interessenten können sich aber schon jetzt für die folgende Maßnahme, die etwa Mitte Mai 2008 beginnt, vormerken lassen.
Nähere Informationen zur BQM erhalten Sie auch bei unserem Mitarbeiter Christoph Patzelt unter der Telefonnummer (0511) 41 02 82 – 18.
In dem gerade zu Ende gehenden Kurs haben die Teilnehmer/innen u. a. diese wunderschönen Designer-Vogelhäuschen erstellt, mit der wir, gegen angemessene Aufwandsentschädigung, gern zur Verschönerung Ihres Gartens beitragen.
Der Erlös ist für die Freizeitkasse der BQM bestimmt.



Januar 2008
Zivildienstleistende gesucht!

Für anerkannte Kriegsdienstverweigerer haben wir ab sofort im Karl-Lemmermann-Haus sowie ab Mai 2008 im Paul-Oehlkers-Haus jeweils eine Zivildienststelle zu besetzen.
Nach umfassender Einarbeitung bieten beide Stellen eine interessante und vielseitige Tätigkeit im begleitenden sozialen Dienst. Weitere Infos sind bei Frau Inge Abraham unter (0511) 41 02 82 – 10 oder, zumindest noch bis Mitte April, bei unserem Zivi Florian unter (0511) 41 02 82 – 40 zu bekommen.



November 2007
Paul-Oehlkers-Haus

Endlich ist es soweit: nachdem die Umbau- und Sanierungsarbeiten viel, viel länger gedauert haben, als geplant war, können wir nun Mitte November endlich das schöne alte/neue Paul-Oehlkers-Haus wieder beziehen.

Ab 19. November erreichen Sie uns wieder unter der bekannten Adresse:
Plantagenstraße 17,
30455 Hannover – Badenstedt

Bitte beachten Sie die neuen Telefonnummern
(0511) 41 02 82 – 40 bis 41 02 82 – 48
die auf der Seite „Kontakte“ näher erläutert sind.

Zugleich möchten wir diese Gelegenheit nutzen, uns bei unseren Kooperationspartnern, unseren Mitarbeiter/innen, insbesondere aber auch bei den Bewohnern des PÖH ganz herzlich für ihre Geduld und Unterstützung zu bedanken.
Ein besonderer Dank geht an das Diakonische Werk – Stadtverband für die freundliche Bereitstellung der Ersatzunterkunft im Waldeseck sowie an die Spenderinnen und Spender, mit deren finanzieller Hilfe wir die Bleiverglasung in einer Schiebetür (Jugend-) stilgerecht wiederherstellen konnten.

Wir würden uns freuen, Sie im kommenden Jahr zu einem „Tag der offenen Tür“ im PÖH begrüßen zu können